Loveparade

August 1994 für Bierfront Spezial:
Loveparade '94

Ach du Kacke!

Also warte mal! Die Idee war doch, ein paar PAs mit Notstromaggregaten auf 'nen Laster zu packen und auf dem Q-Damm ein paar Scheiben zu zerblasen. Wer will, kann auch in komischen Klamotten kommen und tanzen bis er umfällt. Könnte lustig sein.
Aber nee.
Schon mal in Köln gewesen?

Da gibts sowas Ähnliches: Kommen auch Lastwagen, stehen auch Leute auch in komischen Klamotten drauf. Musik gibt es auch und hinter den Wagen laufen auch Leute her, die tanzen. Das Ganze nennt sich "Karnevalsumzug" und unterscheidet sich von der Loveparade nur minimal. Ein guter Karnevalsumzug hat zum Beispiel Trommlerzüge. Hatte die Loveparade auch! Anstatt Technomusik mal ein Wagen mit den "Latintrommlern e.V." oder so?
Doll. Richtig weltoffen eben. Und so NEU.
Der richtige Karnevalsumzug hat auch einen Prinzenwagen. Obenauf steht der Karnevalsprinz mit lustigem Kopfputz und winkt huldvoll dem Volke. Genau wie Tanith, der auf seinem Armeelaster stehend mit lustigen Schläuchen am Kopf dem Volk winkt. Hintendran der Panzer, symbolträchtigst mit Hanfblättern bemalt. Jau, da kracht die 3-fach verschachtelte Symbolik nur so. Dennoch ist er der beste Wagen, der Hauch von SF ist das adäquate Ambiente für Techno.
Ist die Kiste dann später über irgendjemand drübergerollt?
Mit der Folge -> Tod? So passiert's jedenfalls öfters mal in Köln.
Ah ja, in Köln werfen sie auch noch mit Süssigkeiten vom Wagen. Meistens Werbung einer Süsswarenbude. Wie dieses Eis, das auf der Loveparade verteilt wurden.

Also, was unterscheidet die beiden Ereignisse? Die Art der bevorzugten Droge?
Alk total gegen Speed und Extasy total?

Oder gar, daß so ein unsäglich blöder Wagen wie der Camel "Airave"-Jumbo in Köln als zu kommerziell nicht zugelassen würde?
Soweit isset schon!
Camel hat die Bewegung gekauft. Camel SilverPage, Rave mit Camel und was weiß ich. DJs verlangen pro Abend 1.500,– DM (oder waren das jetzt DM 15.000,–?) Bezahlt werden kann das nur, wenn man Sponsoren hat. Und da die Plattenindustrie zuerst kein Interesse hatte, war's dann eben Sauf und Qualm. Demnächst werden die DJs sicher klagen wie kommerziell alles geworden sei.
Ach wie schön war doch die Zeit! Als alles noch Untergrund war und 130 BpM noch als schnell galten. Mittlerweile ist ja sogar der Tresor eine ansehnliche Diskothek geworden und einzig der Bunker hält noch ein bischen so etwas wie die Fahne des Untergrunds hoch.
Die 3. und 4. Generation Raver findet's toll und hält Mayday und Loveparade für den Höhepunkt des Jahres.
Die 2. Generation macht die Musik dazu und die erste Generation ist zu Iconen erstarrt; und manche verdienen sich dusselig.
Hatten wir alles schon Mal.

Techno wird aufgekauft wie zuvor schon Punk und NDW und Rap und was weiß ich noch alles.

Was richtig lustig ist, daß alle diese Bewegungen so GLEICH sind. Komische Musik und komische Klamotten als Abgrenzung, bis all das, was komisch war, im Neckermann Katalog zu kaufen ist.

Meine Mutter berichtet von düsteren Jazzkellern, wo der Dreck von den Wänden bröckelte und man auch als Frau Jeanshosen trug! Die Musik war für Außenstehende einfach FURCHTBAR. Und da war man stolz drauf. Das war, als sie 16 war.

Was ist die Zukunft? Gibt es ein Technostück namens "Hardcore will never die!"? Richtig! 1997 wird man "TerrorDrome 8, the Terror goes on" bei Quelle bestellen können.

Ach, was sage ich, NÄCHSTES JAHR.

Und überall laufen schon Schnüffler rum, die den nächsten Trend finden wollen.

Alles auschalten.
Grillmaster 2,5



Gerüchte:
Ach ja, die neusten Gerüchte über die Technoszene: Muss leider wegen belanglosem Verhalten aller Beteiligten ausfallen.

Schnarchmaster 2000 Phon



(Das war die letzte Loveparade auf der ich gewesen bin: Man beachte mal, WIE wahr das alles geworden ist.)

Amerika TV Reklame

Im Fernsehen gießen sie blaue Flüssigkeiten in Windeln für Babies, Binden für Frauen oder mit Watte gefüllte Windeln für alte Menschen, die ihr Wasser nicht mehr halten können.

Natürlich gibt es mit den Binden und Windeln der Konkurrenz Probleme, die Flüssigkeit wird nicht vollständig aufgenommen oder läuft bei Bewegung wieder aus. Die Wattematten für ältere Menschen reißen, wenn man sie mit kleinen Gewichten belastet.

Die eigenen Produkte nehmen die blaue Flüssigkeit klaglos auf, sie verschwindet geradezu.
Auch mit den Gewichten gibt's keine Probleme, obwohl ich es mir unangenehm vorstelle, kleine Gewichte in der Unterhose 'rum zu tragen. Die Dinger sind ja in der Regel aus Metall und meistens auch eckig und hart.
Wenn man sich da mal drauf setzt, kann so was ganz schön weh tun!
"Get back into life!" sagt ein rüstige Seniorin sehr ermutigend in der Reklame und klopft dabei auf eine Backung mit spezieller Watte.

Also ich stelle mir das so vor: zuerst tut man sich, wie in der Reklame zu sehen, eckige harte Gewichte in die Unterhose, und die scheuern einem dann die Arschbacken auf und geben höllisch schmerzende Hämatome, wenn man sich mal hinsetzt und so weiter: besonders bei harten Parkbänken.
Da hat man schnell keine Lust mehr auf Tauben füttern, und braucht was Weiches. Jetzt kommt das beworbene Produkt zum Zuge, das natürlich nicht eckig und hart ist, und außerdem literweise blaue Flüssigkeit aufnehmen kann, ohne zu tropfen.
Wer weiß wozu das mal gut sein kann!
Und schon kann man den Arsch (Englisch: Back) wieder zum Leben erwecken.
Genau.