Gespräche im Cafe

In einem Potsdamer Cafe sitzt ein Damenkränzchen, drei Matronen, das Durchschnittsalter ca. 65.

Meistverwende Formulierung in der gegenseitigen Ansprache: "Meene Süsse"
Einer der Damen betrachtet es als ihre Aufgabe, ihre Mitstreiterinnen zum Alkoholkonsum zu bewegen, vermutlich um selber als normal durchzugehen.

Zwei Argument sind mir hängen geblieben:

Überzeugerin: "Trink dir doch mal einen Cognac, das belebt, meene Süsse."
Mitstreiterin: "Nein Cognac will ich nicht, da schüttelts mich."
Überzeugerin: "Dann musst du einen Likör nehmen.
Mitstreiterin zieht es vor, nichts zu sagen, macht aber ein Gesicht, das ich - müsste ich Likör trinken - vermutlich auch machen würde.

Etwas später klagt die Mitstreiterin darüber, das ihr kalt sei.
Entgegnet die dritte im Bunde: "Du brütest bestimmt was aus"
Überzeugerin: "Ja, hättest du mal doch ein Cognacchen getrunken, meene Süsse."

Hm, jetzt wo ich's so hinschreibe, ist eigenlich nur noch halb so lustich.

Wie wärs denn hiermit:

Wir haben irgendwann Lust auf Eis und das Eiscafe hat auch tatscählich wieder auf. Das ist gut, denn deren Eis schmeckt besser als das was der Supermarkt bereit hält.
Innendrin gibt es sogar eine kleine Warteschlange. Hinter uns kommt eine Frau rein, die fett bis zum umfallen ist. Sie ist ca 1,55 gross und wiegt geschätzt 120 Kilo. Der Körper hat nicht die europäische Fettform (dicker Bauch und überall Würste) sondern diese amerikanische Birnenform. Die Kleidung scheint eine Spezialanfertigung zu sein, die Hose ist so gross, das ich komplett in ein Hosenbein passen würde.

Wir haben unser Eis geholt (meine holde Maid 2 Kugeln und ich 3, die Kugeln sind gross, beides also recht ordentliche Portionen) und hören im rausgehen noch die Bestellung der Fettbirne: "Also einmal 6 Kugeln und einmal 7 Kugeln sollen es werden und zwar…"

Bestimmt ist die nur so dick, weil sie ein Stoffwechselproblem hat. Kann sie nix für.
Wetten?


Eigentlich auch nicht lustig.




Oh Kacke.

Ist natürlich doof gelaufen: drei RichterINNEN im Prozess um Berlusconis angebliche Kontakte zu minderjährigen Prostituierten ("angeblich" sag ich nur, weil ich es nicht sicher weiss. Glauben tu ich's sofort) und Amtsmissbrauch.

Da werden ein paar Altherrenwitzchen und ein bisschen pseudocharmantes Gelaber über seine Verehrung für das schöne Geschlecht wohl nicht ausreichen.

Das nenn ich mal Pech.

Obwohl: Das Silvio sich hinterher um seine Huren kümmert, ist ja schon fast wieder nett.

Das schlimme aber ist, dass die Mehrheit der Italiener erst JETZT Berlusconi nicht noch mal wählen würde. (Worauf sich auch die Überschrift bezieht)


Na, mal sehen, vielleicht schafft er es ja, sich noch schnell ein neues Gesetz zu zimmern. Wie wär's mit: Gegen ihn sein ist verboten.


Update 10.03.2011: Bingo! Berlusconi schiebt kurz vor Prozess eine Justizreform an.





Innovative Backideen

Sowas kennen wir ja schon:

IMG_0212

IMG_0213

Vorteil: Trägt zur Vermeidung von Übergewicht bei, mehr von diesem stinkenden Erdöl wird in formschönes und farbenfrohes Plastik umgewandetl.

Zumindest für mich neu ist aber dieses Gebäck:

IMG_0330

IMG_0331


Schön gemacht, gell?





Auf vielfachen Wunsch

Meine Leser wollen ein Foto von mir. Gerne:

Sommer 2010 Kopie

Das Bild ist vom Sommer 2010, so fahr ich aber immer noch rum.
(das Visier ist nicht retuschiert, das ist stark getönt und im Gegenlicht sieht das schwarz aus)



Ich werd alt

Es gabe Ende der 60er mal so Poster mit Einzelportraits der Beatles, die extrem bunt waren. Hatten meine Eltern aufhängen die Teile. (Nein, ich meine nicht die Warhol Poster).

Neulich musst ich an die Fotos denken. Da ich 1967 tatsächlich noch nicht so alt war, kann ich mich nur dunkel an die Plakate erinnern und wollte mal sehen, ob die irgendwo im Netz abgebildet gibt.

Ich gebe also "Beatles Einzelportraits" in die Monopolsuchmaschine und was bekomme ich:

Seitenweise Bilder von Tokio-Hotel!


Manno.


(2 Suchanfragen weiter hatte ich sie aber dann. Wer will, sucht nach "beatles avedon")











"Sieh mal hier!"

Bekomme in letzter Zeit zunehmend Mails mit Links auf Youtube oder ähnliche Portale. Die Mails sehen immer gleich aus, Im Subject steht meist nichts erhellendes, sondern nur:

"Hier…" oder "Interessant…" oder auch "Spannend!"

Im Mailtext - wenn man Glück hat - dann noch 3-4 weitere Worte, z.b. "musst du ansehen", meistens aber nur einfach ein Youtube oder Dumbert oder Vimeo Link.

Ich soll dann also das Link aufrufen und rausfinden, worum es sich bei dem Filmsche handelt und mir das ansehen. Hinterher darf ich dann entscheiden, ob mich das tatsächlich interessiert hätte, oft kommt dabei raus: Ja schon, wenn ich gerade nix Besseres zu tun hätte. Ich HABE aber meistens was Besseres zu tun, z.b. den kalt gewordenen Kaffee in der Microwelle nachheizen.

Das wäre ja nicht so schlimm, wenn ich ab und an mal so eine Mail bekommen würde. Aber leider bekomme ich davon eine halbes Dutzend am TAG.

Die kommen natürlich nicht nur von einem Menschen, sondern von diversen Bekannten und Verwandten, die vermutlich allesamt glauben, sie wären jeweils die EINZIGE Person, die mir sowas zumailt.

In letzter Zeit ist es sogar usus, selbst Bilder und Text-PDFs nicht mehr ins Mail mit reinzupacken, sondern nur noch als Link einzufügen. Immer natürlich jeweils ohne jede weitere Beschreibung, wenn man mal von Erläuterungstexten wie "Lustig!" absieht.

D.H. der Aufwand für mich, mir den Kram anzusehen wird nochmal höher.

Blöd ist auch, das die meisten der Absender wissen was ich beruflich mache und mir gerne Links zu Themen zusenden, die eine berufliche Relevanz haben könnten. Aber GERADE WEIL ich mich damit beruflich befasse, kenne ich die Sachen alle schon, teilweise seit Monaten. Aktuell wird mir gerne was zum Thema "IPv4 Adressen sind zuende" zugemailt, ein Thema mit dem ich mich seite ca 5 Jahren recht intensiv befasse. Da könnt ihr auch einem Automechaniker Berichte über die neuen Hybridautos zusenden: Die haben zusätzlich zu den normalen Knattermotoren auch einen Elektromotor und können mal mehr mal weniger rein elektisch fahren. Ja! Det ist gerade das heissteste auf dem Automobilsektor!
Interessant, oder?

Übertrieben?

Neulich hat mir einer ein Link zu einem Youtube -Filmchen gesendet.

Subject war: "Haha!"

Text dann: "guck mal hier!" und dann ein Youtube Link.

Ich Depp mach das auch noch auf.

Und was sehe ich: Eine Flashfilmchen eines TV - Interviews zu irgendeinem IT-Thema. Der Interviewte war…

ICH SELBST!

LEUTE!!!!! Glaubt ihr nicht, ich war vielleicht DABEI, als das Interview aufgenommen wurde?

HERRJOTTNOCHMA!

Neulich hab ich mal den Flashplayer auf meiner Büchse gelöscht, um was auszuprobieren. Daher konnte ich mir die ganzen Filmchen über Wochen gar nicht ansehen. Ich mailte also meinen Bekannten und Verwandten jeweils zurück: "Du danke, für das tolle Filmchen über irgenendwas bestimmt ganz supertolles, kann ich mir aber nicht ansehen, ich habe nämlich keinen Flashplayer installiert."

Was war das Ergebnis?
Die meisten hat das nicht interessiert, sie haben mir einfach weiter links zu Filmchen gemailt. Und zwei Leute haben mir Tipps gegeben, wie man einen Flashplayer installiert und wo's den Download des Installers gibt.

Yo, danke.

Darf ich einen Vorschlag machen?

Sendet mir nur Links zu Filmchen die folgende Bedingen erfüllen:
1) keine beruflichen Themen. Alles was euch da jetzt auffällt weiss ich. Seit Jahren.
2) Filmsche nicht länger als 60 Sekunden.
3) im Film muss was kaputt gehen, umfallen, knallen, oder Leute müssen doof aussehen
4) die Leute die doof aussehen sind nicht ich
5) der Film ist neu. Wenn er älter als ca. 2 Wochen ist, kenne ich ihn schon.
6a) ihr selber müsste gelacht haben, als ihr den Film gesehen habt.
6b) der Film sollte nicht im weiteren Sinne die Ungerechtigkeit der Welt / Gesellschaft / Staat / Bürokratie gegenüber dir / mir / Menschen / Hypochondern / Katzen / Steuerzahlern zum Inhalt haben, die Themen kenn ich nämlich aus erster Hand.

Okay?

Oder sprecht euch ab, damit ich nur 3-4 solcher Teile pro Woche bekomme.

Oder schreibt doch bitte wenigstens EINEN GANZEN Satz, worum es in dem Filmchen hinter dem Link überhaupt geht?

Bitte?



Eigentlich ist man bei ALDL fast besser dran

Bioladen gewesen.

Regionale Produkte werden besonders gekennzeichnet, falls frau mal aussuchen will, was vielleicht nicht halb um die Welt geschippert ist, soweit möglich. Bei Tee ist's nicht möglich. Steht aber trotzdem das Schild "regional" dran.

Wie das geht? Nachgefragt, Antwort: eine Berliner Firma betreibe die Wertschöpfung und sei daher Regionalpartner.

Jo.

Alles klar.


"Regionale Milch" kommen also eigentlich aus Bayern, wird aber im Tanklaster nach Berlin gekarrt und wird hier in Tüten verpackt und ist dann regional?

Super. Darauf erstmal eine "Toscanacreme" (irgendwelcher Quarkmadder mit Paprika und Oliven drin. Wer im Bioladen einkauft wird halt auch verarscht, nur anders.)


Update: Der entsprechende Bioladen hat inzwischen angekündigt, die "missrverständliche" Regionalkennzeichnung beim konkreten teeverabeitenden Betrieb nicht mehr zu verwenden.

Noch Updater: (6 Monate später) Ham se aber nicht. Steht immer noch dran.






Freunde

Okay. Also es geistert mal wieder irgendein oller Kettenbrief durchs Netz, was ist es diesmal? Der Klassiker schlechthin! Knochenmarkspende. Der ist seit 2000 unterwegs, die Empfängerin der super dringenden Knochenmarkspende (wenn es sie in der Form je gegeben hat) ist also entweder schon lange tot oder hat Ihre Spende längst.

Vor 14 Tagen war's noch ne Warnung vor irgendeiner Datei, die als Mailanhang unterwegs sei und die, wenn man sie öffne, gleich die ganze Festplatte lösche und den Kühlschrank leerfresse oder so ähnlich.

Da Jrillmasda kriegt solche Mails auch ab und an, weil irgendjemand im entfernten Bekannten und Verwandenkreis... tscha.

Wenn ich gute Laune habe und ein bischen Zeit, anworte ich an alle aus dem Mailbody entnehmbaren Empfänger. Das sind gerne mal grössere zweistellige Anzahlen, weil die naürlich alle nicht etwa BCC verwenden sondern alle brav ihr ganzes Adressbuch als Empfänger in die Mail kippen und auch alle immer die komplette Historie mitsenden.

Ich schreibe denen dann, dass es ein Hoax sei und was das ist und wo man Weiteres nachlesen könne, z.b. hier:
http://hoax-info.tubit.tu-berlin.de/hoax/

Und das man also die dringende Bitte nach Resusaffen mit negativem Knochenmark oder Hinweise auf Vergiftung durch Schweinegrippenschutzimpfung die Aspartam enthält oder was auch immer …
nicht weiterleiten soll.

Da sind natürlich regelmässig Mailadressen bei, die z.b. "bachbluetentherapie@…" und so heissen und dementsprechend fallen auch die Antworten aus.

Gerade bekomme ich z.B. als Antwort einer Dame eine Mail zurück, in der sie sich mehrmals entschuldigt, das habe sie ja nicht wissen können, aber als ENTSCHÄDIGUNG sende Sie mir "ein paar echt schlaue Infos zur Freundschaft + zu all dem, was Ihr um der guten Sache willen versucht habt & überhaupt, auch wenn es dieses eine Mal nicht geklappt hat"

Es handelt sich natürlich um eine Powerpoint-Präsentation ("freunde.pps") mit vielen Bildern von kleinen Katzen und sonstigem niedlichem Getier, versehen mit Kalender- und Sinnsprüchen die angeblich vom Dalai Lama, Herman Hesse oder Aristoteles oder sonstwem sind. Die einzelnen Folien wechseln mit allem was PP zu bieten hat und jede Seite hat einen anderen Schrifttyp in anderer Farbe… unterlegt ist das Ganze mit Meditationsmusik.



Ich hab ja sowas von schlechte Laune jetzt.







Verkausgespräch

Kaufte gerade Elektronikbastelkram ein und zwar diesmal mal nicht bei meinem Elektronikbauteilladen um die Ecke, sondern beim Männerspielkramgrosskaufhaus, das also auch Computer, Lichtorgeln, ungenaue Messgeräte und ferngesteuertes Fahr- und Fliegkrams anbietet.

Ein Verkäufer führt einem kaufwilligen Paar einen ferngesteuerten Modellhubschrauber vor, den er durchaus gekonnt durch die Filiale steuert. Das Verkaufsgespräch führt er nebenher weiter und beantwortet die Fragen des Paares etwas geistesabwesend mit Antworten wie: "Jaja, das ist schon besser so", "kommt drauf an, teils teils" und "da hat man was Richtiges, sach ich mal".

Der Höhepunkt ist dann die Bemerkung (hat er genau so gesagt, ich SCHWÖRE Alta!):

"Wenn der Spass nacher weg ist, machts ja auch keinen Spass mehr."



Besser kann man ferngesteuerte Modellhubschrauber eigentlich kaum erklären.