Krassomat...

... sacht man natürlich nicht mehr. Und "fett" eigentlich auch nicht. In Tokio sagt man angeblich jetzt "Ultramax". (bitte mit japanischem Akzent aussprechen, wie immer das klingen mag).

So und jetzt warte ich drauf, das ich erstmals in Berlin jemand sagen höre: Hey Alda, das ist ja
ultramax Alda.

Denn eines ist ja mal klar, wie immer auch der Superlativ heissen mag, "Alda" bleibt.

Alda ist vermutlich einfach ultramax.

Next!

Und wieder lustige Verschwörungstheorien.

Diesmal: Verbrecher hantieren mit Microwellenwaffen. (Warum wird nicht so richtig klar, aber sie machen es)

Wärend das Grundkonzept im Gegenstatz zu "Willenskontrolle über Funktelefone" und ähnlichem Schwachmatenzeuch wenigstens noch stimmt ("Man kann aus einem Microwellenofen eine Waffe bauen") gehts im weiteren Verlauf darum, das Personen heimlich mit hochfrequenten Feldern, Microwellen und gar radioaktiven Strahlen beaufschlagt werde, um sie krank zu machen. Warum bleibt im Dunklen, aber einige von den Opfern kriegen Krebs, das ist ja wohl Beweis genug.


Aber lest selbst:

Microwellenterror

Die deutsche Microwellenterrorszene scheint sich derzeit auf eine bestimmtes Haus einzuschiessen, dass in einem Kuhdorf namens
Kalchreuth liegt.
Da wird aber alles aufgefahren, um die Bewohner zu zerstrahlen, die aber komischerweise nicht wegziehen, sondern vielmehr in heroischen Selbstversuchen z.b. ein
Nickerchen halten, während der Ehepartner mit einem GAMMA SCOUT Geigerzähler von Conrad das Geschehen dokumentiert.

Den richtigen Umfang der Geschichte erfasst man aber erst, wenn man sich durchliest, wie perfide die Angreifer die Sendeanlagen für die sinistren Angriffe tarnen:


• Intelligente Sendersysteme, die u.a. in zahlreichen Pflanzen mit grossen Tontöpfen versteckt sind (in denen mühelos Antennen, Batterien und Kondensatoren untergebracht werden) in Garten, Wintergarten, Balkon usw. Biologisch aussergewöhnlich sind die starken gepulsten elektromagnetischen Wellen, die aus den Pflanzen abgestrahlt werden!

• Große Metall-Leitern, die ständig direkt an der Grenze zum Grundstück der Opfer stehen oder liegen ohne irgendeine sichtbare Funktion zu erfüllen.
Fachleute für Antennenbau haben dazu erklärt, dass in großen Metall-Leitern auf einfache Weise Energie (Batterien und/oder Kondensatoren) und Sendeanlagen für Mikrowellen versteckt werden können. Die perfekte Tarnung, man stellt die großen Leitern monatelang direkt an die Hecke (irgandwann muss die ja geschnitten werden) und besendet die Nachbarn versteckt - von der Strasse nicht einsehbar - mit Mikrowellenstrahlung!

• eine künstliche Windmühle, die es in sich hat, dreh- und schwenkbar wie eine Radaranlage

• (Künstliche) Stein- und Felsbrocken im Garten (beachtenswert die Löcher darin zur Abstrahlung und/oder Kühlung)

• Nahegelegene Gartenschuppen und Garagen enthalten Sendeanlagen mit Stromversorgung aus der Steckdose

• Eine höhergelegte Veranda (die Informationen aus dem Konzern dazu sind wirklich beeindruckend!)

• Geparkte PKWs/Van/Motorroller, Pferdetransport-Anhänger (auch in enger unübersichtlicher Kurve) - wenn man Glück hat, sieht man einen strahlend blauen Mercedes vor einem Haus mit interessanten Felsbrocken stehen

• Satelliten-Schüsseln, die zum Sender umgebaut wurden

• Stromspulen als Wasserschlauchtrommeln getarnt

• Manipulierte "Wäschespinne"

Also noch gemeiner geht ja gar nicht! Wäschespinne! Unglaublich, was sich diese Verbrecher einfallen lassen. Und bei den Behörden unternimmt mal wieder keiner was!

Es geht IMMER noch ein bisschen blöder!

Moment mal, habe ich das eben wirklich richtig mitbekommen? Stehe in einer Imbissbude, um mir "was zu essen" zu kaufen, wärend ich warte zieht ein zu laut eingestellter und mit einer leichten Fettstaubschicht beklebter Fernseher meine Aufmerksamkeit auf sich.

Zuerst bekomme ich nicht richtig mit worums geht, aber nach einiger Zeit habe ich den Eindruck, ich habs kapiert:

VIVA strahlt eine Fernsehsendung aus, in der Paris Hilton in Form einer Casting Show eine "beste Freundin" suchen lässt.

Äh...

Ich habe immer mehr das Gefühl, es gibt da eine andere Welt, in der nur Volldeppen rumlaufen.

Gut, dass Paris Hilton keine Freunde hat überrascht ja nicht direkt, höchstens, dass unsere Partyparis das so rausposaunt vielleicht.

Aber in meiner Welt würde sich niemand mit so viel Asche wie Frau Hilton zu sowas hergeben (sondern sich seine Freunde
diskret kaufen), kein TV-Sender würde sowas beklopptes produzieren, keiner würde es sich ansehen und VOR ALLEM WÜRDE SICH KEINER ALS KANDIDAT zur Verfügung stellen.

Leutz... wir reden von FRAU HILTON.
Beste Freundin von Frau Hilton...

Freiwillig...

Ich schlage vor, dass in Zukunft als Synonym besonderer Blödheit zu verwerten. Wenn wir ausdrücken wollen das eine Person herausragend bescheuert ist, dann sagen wir ab jetzt: "Die würde sogar an der "Paris Hilton sucht die Beste Freundin" Castingshow teilnehmen."