Witz des Monats

Heute tritt die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft. An sich eine gute Idee nur leider wie üblich von Laien zusammengenagelt und daher eine eher schlecht´┐╝ formuliertes Gesetz, das riesigen Interpretationsspielraum lässt.


"An Sorgen über eine Abmahnwelle ist überhaupt nichts dran", lässt der ehemalige schleswig-holsteinische Datenschutzbeauftragte Thilo Weichert verlauten. Falls sich nämlich Rechtsanwälte hier bezüglich angeblicher oder tatsächlicher Verstösse gegen die DSGVO betätigen würden, würde das "einen Aufschrei in der Öffentlichkeit" erzeugen und zu großen Imageverlusten der beteiligten Anwälte Kanzleien führen.

Aufschrei in der Öffentlichkeit.
Ja, klar, denn das hat die Anwälte z.b. von "Frommer und noch Frommer" (Name ausgedacht) ja auch in der Vergangenheit bereits abgehalten, Abmahntrolling zu betreiben.


P.S.: Als Filename dieses Posts habe ich mal "DSGVO1" gewählt, weil ich vermute, daß uns das Thema noch beschäftigen wird.