Nipudas

Folgender Gedanke hat mich gerade für 6,7 Sekunden fasziniert:

Wenn der (fiktive) Sportartikelhersteller "Nipudas" eine paar Trikots mit gasender Schaumbeflockung in China zu Billigstlöhnen herstellen lässt und dann das Ettikett "Nipudas" draufnähen lässt ist es "hochwertige Markenware".

Wenn ich eine paar Trikots mit gasender Schaumbeflockung in China zu Billigstlöhnen herstellen lässen würde, und dann das Ettikett "Nipudas" draufnähen liesse, wäre es Produktpiraterie.

Marken sind schon was komisches, nicht?



P.S.: Wer ist "Nipudas"? wurde ich gefragt. Platzhalter für irgendeine bekannte Marke. Hätte auch Addikema heissen können.

Pahnzasta

Ich hab noch vergessen zu erwähnen, dass es in Frankreich jetzt Zahnpasta gibt, die damit wirbt "kompatibel mit der Homöopathie" zu sein. (es wird nicht unterstellt, das sie selber eine homöopathische "Wirkung" habe. Nein, sie ist nur homöopathiekompatibel.)

Ah.

Ich sehe das richtig vor mir: "Wir haben festgestellt, das Homöopathie nicht wirkt, jedenfalls nicht mehr als jeder andere Plazebo. Das liegt natürlich nicht daran, das in den Globoli keinerlei Wirkstoffe drin sind, sondern nur daran, das die übliche ZAHNPASTA alles zunichte macht! Aber da haben wir jetzt was für Sie! Die neue...."KRRRZZZZ!

Das war Absicht

Okay, noch 2-3 Stunden Arbeit vor mir, bisher war's schon nicht der beste Tag.

Erstma Gaffe holen.

Komme zu Maschine, Taste drücken, nix passiert. Aha: "Satzbehälter voll"
Okay. Leer gemacht, wieder rein. Taste drücken, nix passiert. "Satzbehälter fehlt"
Ach ja, vergessen: Satzbehälter muss mindestens soundsoviel Sekunden draussen sein, sonst glaubt die Kiste nicht, dass ich ihn echt geleert hab. Raus, warten rein. Alles klar. Will gerade Taste drücken, sehe aber im Display: "Wasserbehälter leer".
Ja.
Gut.
Wasser nachgefüllt. Taste gedrückt. Maschine fängt an zu mahlen geht aber nach 3 Sekunden in ein Jaulen über. Dies hält ca. 10 Sekunden an, dann Ende, ich weiss schon was kommt: "Bohnenbehälter leer".

...

Nun. Kein Problem. Fülle ich eben Bohnen nach. Karton mit Bohntüten... leer. KEIN Problem, gehe ich eben zum Lager (und da waren auch noch welche!) 3 Minuten später: Bohnen nachgefüllt.

Drücke alle Tasten und gehe mal "Händewaschen". Natürlich: der Papierhandtuchspender ist leer.
Echt!

Schön, Klopapier zum abtrocken genommen. Ich bin ja entspannt, sowas regt mich nicht auf, nicht wahr.

Komme ich zu Kaffemaschine zurück, stelle ich fest, Kaffe ist drin, aber keine Milch. Milchpackung leer.




ACH WISST IHR WAS? STECKT EUCH EUREN KAFFE DOCH IN DEN ARSCH!
WER BRAUCHT DIE SCHEISSE SCHON? ICH KANN JA DIE ROTZE RUNTERSCHLUCKEN, HILFT AUCH WENN MAN DURST HAT!
PENNER.



Alter Schnarcher

Fahrt durchs nächtliche Berlin mit dem Batmobil (255 PS, 590 NM). Hinter mir über weite Strecken ein leeres Taxi (Schild erleuchtet) das mehr oder weniger dauernd hupt. Am Anfang noch zaghaft, später immer öfter und länger.

Schliesslich passieren wir einen Taxistand, das Taxi stellt sich in die Schlange der wartenden Kollegen.
Ich fahre zurück und frage den Fahrer, warum er so engagiert gehupt hat.... ich meine vielleicht brennt meine Büchse ja am Heck oder verliert Perfunsatorbeschattgrenzenöl oder sowas.

Nee, es stellt sich raus, das ich nach Meinung des Taxifahrers zu langsam vor ihm hergefahren bin.
Er habe gehupt weil ich "rumschnarchen" würde.

Ich glaub ich werde alt.



Mordversuch

Thema heute: Unser Justizsystem.

Ein Flaschenwerfer, der bei den diesjährigen 1. Mai Folkloreveranstaltungen ("Revolutionärer 1.Mai") leere Bierflaschen in Richtung der gepanzerten "Bullenschweine" geworfen hatte (ein echter Revoluzzer halt), ist heute in Berlin zu 2 Jahren ohne Bewährung verurteilt worden, obwohl niemand verletzt wurde (Offizielle Verlautbarung: "Ob durch die Flaschenwürfe ein Polizist verletzte wurde, konnte nicht geklärt werden").

Ja klar, da muss man HART DURCHGREIFEN!

Wenn Neonazis Flaschen werfen und auch unstrittig tatsächlich jemanden treffen, geht's glimpflicher ab:
Der Neonazi, der Februar 2008 eine Flasche gezielt auf eine Frau ("eine Linke!") warf und sie auch am Kopf traf und verletzte, wurde zu 8 Monaten auf Bewährung verurteilt.
Dabei war der gute Mann (ein KFZ Mechaniker aus Seelze bei Hannover) bereits mehrfach einschlägig vorbestraft.

Die Berliner Staatsanwaltschaft in Berlin ist jetzt übrigens dazu übergegangen, gegen die Stein- und Flaschenwerfer der Maikrawalle wegen "Mordversuch" zu ermitteln. Ohne solche Tricks kriegt man 2 Jahre Knast für die kreuzberger Altglasentsorgungsmethode vermutlich nicht so richtig verargumentiert.

Zum Vergleich: Beim Neonaziangriff auf ein Zeltlager im Juli 2008 in Nordhessen (wir erinnern uns: ein "Angehöriger der rechten Szene" hatte mit einem SPATEN und einer Flasche auf unter anderem ein 13-Jähriges schlafendes Mädchen eingeschlagen) geht die Kasseler Staatsanwaltsachaft hingegen NICHT von einer Tötungsabsicht aus.

Vermutlich wollte er das Mädchen mit dem Spaten kitzeln und ist im Suff nur abgerutscht.




Spam mal wieder

Heute in des Grillmasters Postfach:


Spammail Subject: Mädchen wollen harte....


Grillmaster: Nein, meiner Erfahrung nach wollen Mädchen in den allermeisten Fällen keine harten... jedenfalls nicht so, wie die Spammail meint. Brauch ich gar nicht weiterlesen.



Nicht lustig

Ich habe ja nun ein paar Tage überlegt, ob mir irgendwas erhellendes zur Bundestagswahl einfällt, oder wenn schon nichts erhellendes wenigstens was lustiges. Vielleicht das Guu-ido den letzten Beweis erbracht hat, das auch Schwule Nerfer sein können. Quasi die letzte Diskreminierung aufweichen. Aber richtig erhellend ist das nicht und lustig schon gar nicht.

Auch nicht lustig ist folgendes: Bei der
intellenten Kaffeemaschine ist ein Mengenprogramm eingestellt, sodass sie auf Knopfdruck eine bestimmte Menge geschäumte Milch in die Kaffeetasse jubelt. Das nutzen einige Leute (inkl. Da Jrillmasda) so, dass sie da die Tasse drunterstellen, auf die Milchtaste drücken und danach z.b. auf Toilette gehen (erstmal Platz für den neuen Kaffe schaffen). Wenn man dann wieder kommt, ist der Kaffee fertig.

Es sei denn natürlich, der Service hat die Kaffeemaschine unbemerkt ausgetauscht. Dann ist das Mengenprogramm auf DEFAULT. Und DEFAULT ist: Milch schäumen bis jemand den Knopf noch mal drückt oder kein Strom mehr in der Steckdose ist.

Das Ergebnis ist dann, dass man nach dem Toilettengang eine zugeschäumte Küche vorfindet.
Und wehe man wischt das nur flüchtig weg. Die geschäumten Milchreste werden recht schnell klebrig und sauer und etwas später dann faulig.

Ist was für Leute die extreme Sinneseindrücke mögen.