Spass in Frankreich

Muss ausserplanmäßig im Februar nach Frankreich, da meine Schwester im Krankenhaus liegt, etwas Ernstes.

Ich fahre mit Ersatzfahrzeug, da mein eigentlicher Wagen im Sommer (ebenfalls in Frankreich) einen Totalschaden erlitten hat, weil jemand hinten reingefahren ist.

In das Ersatzfahrzeug ist mir heute Mittag jemand reingefahren, hat sich in der Einfahrt der Tiefgarage vertan hat und wollte rückwärts wieder raus … peng.

Jetzt ist es Abends und Tränengas wabert durchs Hotel, draussen Gelbwesten-Demo.

Meiner Schwester geht es allerdings schon ein wenig besser - nach schwerer Operation.



Frohes Neues

Gleich im Januar ist ein längere Bahnfahrt angesagt, ich muss nach Mainz.

3 Meter weiter sitzt ein Alleinunterhalter. Er erzählt eine lustige Geschichte, die sich darum dreht, dass er in einer Garage sein Auto beschädigt hat. Alles um ihn rum lauscht, zum Teil mit diesem erstarrtem Grinsen, das man aufsetzt wenn man halbwegs höflich bleiben will, aber hofft, dass die öde Story bald zu ende ist.

Der Alleinunterhalter ist ein begnadeter Erzähler, einer der Sorte: "… ich denk noch; Was ist den hier los, hoppla, spinn ich oder was?" Damit du Zuhörer den Vorfall inhaltlich vollständig erfassen können, erklärt er zuerst, wie er die Garage sonst immer benutzt, wie weit rechts er da reinfährt und dabei den Wagen rückwärts rollen lässt, ohne Gas, nur so leicht rollen …

Noise-cancelling-Kopfhörer sind eine Supererfindung.

Etwas später kommt aber die Schaffnerin oder wie das heute heisst und will die Fahrkarte sehen. Ich muss den Kopfhörer kurz abnehmen … " …ich drücke auf die Fernbedienung im Auto, also die ist ja eingebaut, ich habe aber immer noch eine Reserve, wegen Batterie uns so und ach ja, eine habe ich noch in der Garderobe. Also ich komm da an, drücke drauf, da gehen
beide Garagentore auf, ich denk noch: Hossa, spinn ich oder was, was ist denn hier los ..."

Ob ich mich in den nächsten Waggon setzen soll?




Weihnachten droht!

Weihnachten droht!


Und zwar unter anderem mit der schrecklichen Geheimwaffe aus den späten 70ern:
Der Boney M. Christmas Song "Mary’s Boy Child" (nur ein Cover, aber im Disco Sound besonders schrecklich).
Daddy Uncool quasi.
Schnell weg, bevor die Ohren bluten.

Muss mich danach kurz durch eine Phil Collins - Falle kämpfen, aber bei dem ist man ja sowieso schon abgestumpft.

Im Auto als Antidot Info-Radio angemacht, erfahren: Bush Senior ist tot. Er wird in in Nachrufen als bedächtiger und aufrechter Präsident gewürdigt, der positive Eigenschaften habe, die heutigen Präsidenten fehlen würden; dies obwohl - was heute gerne vergessen wird - Bush Senior den ersten Irak-Krieg (aka 2. Golfkrieg) angezettelt hat.

Gut, die Vergleichen mit Trump, da gewinnt jeder.


Sonnenbrillen

Folgende Theorie:

Man kann den Status des Wandels einer Demokratie in Richtung Diktatur an der Häufigkeit des Sonnenbrillentragens der Präsidenten (oder Staatsoberhauptes) festmachen.
Je mehr Sonnenbrille desto weniger demokratisch.

Putin trägt viel Sonnenbrille, Erdogan auch, die ganzen afrikanischen Despoten sowieso.

Um die USA mach ich mir auch langsam Sorgen. wenn man bedenkt, dass Trump immer weiße Augen in seinem orangenen Gesicht hat. Wenn das man nicht ist, weil er unter der Sonnenbank eine Sonnenbrille trägt und nicht - wie wir alle vermuten - vor dem Lackieren mit orangener Farbe immer die Augen abklebt.


Urlaubsabkürzung

Urlaub in Frankreich.

In Frankreich ist Jagdsaison. Freilaufende Jagdhunde auf der Straße. Auto vor meiner Holen bremst und hält an. Meine Holde bremst ebenfalls und hält an. Das Auto hinter ihr bremst nicht, hält aber auch an.

Also im Heck unseres Wagens.

Mit einer Rolle Gaffertape und Draht flicke ich das Auto so zusammen, dass wir mit Tempo 110 nach Hause fahren können.
1700 Kilometer bangen, dass es gut geht, unter anderen schliesst die Heckklappe nicht mehr. Ist ein wenig doof, wenn der Kofferraum voll mit Gepäck ist.

In Berlin angekommen stellt sich raus: wirtschaftlicher Totalschaden.

Schade, war eine schöner Wagen, Hybrid, 5,8 Liter, einmal Volltanken reichte für 1300 Kilometer.

War ja klar.

Und wann genau geht der Kühlschrank kaputt?

a) Irgendwann zwischen September und Juni
b) Anfang August während des heißesten Sommers seit zig Jahren

Klar.

Und warum genau dann?

Eben, wollen wir uns also nicht beklagen.
Immerhin hat er 16 Jahre gehalten, heutzutage auch schon lang.




Witz des Monats

Heute tritt die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft. An sich eine gute Idee nur leider wie üblich von Laien zusammengenagelt und daher eine eher schlecht´┐╝ formuliertes Gesetz, das riesigen Interpretationsspielraum lässt.


"An Sorgen über eine Abmahnwelle ist überhaupt nichts dran", lässt er ehemalige schleswig-holsteinische Datenschutzbeauftragte Thilo Weichert verlauten. Falls sich nämlich Rechtsanwälte hier bezüglich angeblicher oder tatsächlicher Verstösse gegen die DSGVO betätigen würden, würde das "einen Aufschrei in der Öffentlichkeit" erzeugen und zu großen Imageverlusten der beteiligten Anwälte Kanzleien führen.

Aufschrei in der Öffentlichkeit.
Ja, klar, denn das hat die Anwälte z.b. von "Frommer und noch Frommer" (Name ausgedacht) ja auch in der Vergangenheit bereits abgehalten, Abmahntrolling zu betreiben.


P.S.: Als Filename dieses Posts habe ich mal "DSGVO1" gewählt, weil ich sicher bin, dass uns das Thema noch beschäftigen wird.



2049

Am Rande: Bladerunner 2049 ist ein guter Film, der stellenweise sehr ruhig ist und eine Spieldauer von über 2,5 Stunden hat. Ich habe ihn sehr gerne angesehen, auch weil er über weite Strecken ohne Knall-Bumm-Peng-Action auskommt.